Ernstbrunn - Klement - Au

  • Twitter icon
  • Facebook icon

Muttertag

Die SPÖ Ernstbrunn fackelte nicht lange und teilte 1000 Samensäckchen als Aufwartung an die Mütter von Ernstbrunn und die der SPÖ aus.
Der SPÖ-Parteivorsitz bedankte sich bei der SJ-Vorsitzenden Christa Hanke und den Mitgliedern der jungen Sozialisten, der Marktgemeinde Ernstbrunn, die bei der Aktion mitgeholfen haben.

Zahlreiche SPÖ Parteimitglieder wurden vom Genossen Parteivorsitz Gerold Groß persönlich besucht und es wurden zahlreiche gute Gespräche mit Passanten auf der Straße geführt. 

„Es freut uns, etwas für das Klima zu tun, hinzu kommt noch, dass wir auf das Bienensterben aufmerksam machen wollen!
Aber vor allem soll ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt und klar aufgezeigt werden, dass es uns ist wichtig ist, was nach uns kommt!
Es ist nun einmal die Wahrheit, dass es die Arbeiterklasse am schlimmsten treffen wird, wenn die Misere mit dem Klima so weitergeht – einmal abgesehen davon,
dass von Seiten der Volkspartei im Bund generell nur Armut geschaffen wird. Viele Parteigenossen sind unzufrieden, und das ganz zu recht!“, so Groß.

Auch viele ältere Menschen sind unzufrieden. Wir sind der Meinung es müssen alle Bürger gehört werden und nicht nur die, welche sich mit der Situation abgefunden haben. 
Es ist beschämend, was gerade in der Bundespolitik von der ÖVP geliefert wird! Man weiß als Österreicher schon gar nicht mehr, was schlimmer ist: dass der Finanzminister
sich einer Weisung der WKStA widersetzt oder dass ÖVP-Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka die Wahrheitspflicht in eben diesem U-Ausschuss abschaffen will! 

Vom Bundeskanzler mal abgesehen! 

Es braucht vor allem das Eine: Zuversicht, Hoffnung und Taten, dass sich diese Zustände ändern! 

Ihr Parteivorsitz 

 

Gerold Groß 

 

In diesem Sinn: Wenn du unzufrieden bist und gegen Armut vorgehen willst, dann schließ dich der SPÖ Ernstbrunn an!